AmigaPortal.de - Das neue deutsche Amiga Portal!

 
  AmigaPortal.de  :: 
 
Registrieren  ::  Login Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
 
Navigation
icon_home.gif Startseite
favoritos.gif News
tree-T.gif Topics
tree-T.gif News_einsenden
tree-L.gif Forums_SOMNEWCONTENT
icon_download.gif Downloads & Links
_SOMRESTRICTEDMEMBERS Downloads
tree-T.gif Banner
tree-L.gif Web Links
icon_amiga.png Inhalt
tree-T.gif Content
tree-T.gif Reviews
tree-T.gif Top 10
bar.gif Interviews
tree-T.gif M.Labiner
tree-T.gif R.Löwenstein
tree-L.gif A.Magerl
icon_community.gif Infos
tree-T.gif Feedback
tree-T.gif Statistiken
tree-T.gif Suche
tree-T.gif Journal
tree-L.gif Dein Account

som_themes.gif Impressum
tree-L.gif Datenschutz
Who's Online
Zur Zeit sind 89 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden
Languages
Sprache für das Interface auswählen

Interview mit Richard Loewenstein
Chefredakteur der ehemaligen Amiga Joker




Hallo Richy, schön das ich Dich von diesem Interview überzeugen konnte. Deswegen wollen wir auch gleich mal loslegen...

AP: Seit wann beschäftigst Du Dich eigentlich mit Computern und Konsolen und was sind Deine aktuellen Lieblingsspiele an PC, Amiga und Konsole?
RL: Der erste Kontakt hat irgendwann Anfang der 80er Jahre stattgefunden. Hab erst jemand über die Schulter geguckt, der sich einen Sinclair ZX80-Computer zusammen gelötet hat. Und dann sind wir fast jeden Tag zum Quelleshop und haben Summer Games auf dem C64 gezockt. Der erste eigene Heimcomputer war ein TI99/4A, danach die übliche Karriere: C64, Amiga, diverse Konsolen. Irgendwann bin ich sogar ein PC-Fan geworden, obwohl ich das irgendwann Mitte der 90er-Jahre nie für möglich gehalten hätte.

Am PC spiel ich heut nur wenig. Flatout ist ganz cool, und Half-Life 2 werd ich mit Sicherheit öfter mal einwerfen. Auf Konsole sieht´s anders aus, da spiel ich recht häufig und dann querbeet durch alle Genres: Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter, Metroid Prime 2, Need for Speed Underground 2, Burnout 3,Prince of Persia 2...

Der Amiga hat ziemlich ausgedient. Wüßte gar nicht, welches aktuelle Spiel ich drauf zocken sollte. Hab aber neulich die Turrican 3-Version für den C64 eine ganze Weile gespielt. Unfassbar, wie gut die Umsetzung geworden ist.


AP: Bist Du eigentlich immer noch Redakteur für Computer Magazine oder gehst Du inzwischen einer anderen Beschäftigung nach?
RL: Ich mach das Cube-Magazin (wer sich´s mal anschauen mag:www.cubemagazin.de) und schreib als freier Journalist über Videospiele für eine ganze Reihe von Medien. Mit dabei: Maxim, T-Online, Spiegel Online.

AP: Du warst ja auch mal Redakteur beim berühmten Joker Verlag. Wann hast Du dort eigentlich angefangen und bei welchen Magazin (Amiga Joker, PC Joker, Multimedia Joker, Megablast, Sonderhefte, etc.) hast Du mitgewirkt?
RL: Ohje, wann hab ich angefangen? War das Ende 1991? Glaub schon. Hab im Prinzip bei alle Magazinen mitgewirkt. Bei solchen wie dem Multimedia Joker war´s eher ein Muss, bei Amiga Joker und Megablastwar ich mit Herz bei der Sache.

AP: Wie bist Du damals überhaupt zum Joker Verlag gekommen?
RL: Hab schon während meiner Schulzeit für die MAgazine aus dem Markt&Technik-Verlag geschrieben, also Happy Computer, C64- und Amiga-Magazin. Der Kontakt kam vor allem über Spieleprogrammierung zustande; hab ein paar Listings des Monat entwickelt, wem das noch was sagt. Dann zwei Jahre Ausbildung, dann Bewerbung ab an den Joker, fertig.

AP: Wie würdest Du rückblickend das Klima beim Joker Verlag beschreiben? Als ehemaliger Joker-Leser kam es mir immer so vor als wäre der Joker Verlag der lustigste und bunteste Ort gewesen den man sich vorstellen kann. War dem so?
RL: Im großen und ganzen hatten wir wirklich viel Spaß. Die letzten zwei, drei Jahre waren aber ziemlich stressig, weil durch die Konkurrenz großer Verlage ein enormer Druck aufgebaut wurde.

AP: Hast Du noch Kontakt zu den ehemaligen Joker-Redakteuren?
RL: Zu einigen schon.

AP: Alljährlich findet ja der berühmte "Adlertag" in der Nähe von München statt, wo sich die ehemaligen Joker-Redakteure treffen und vermutlich auch über die alten Zeiten sprechen. Nimmst Du an diesen Treffen auch teil?
RL: Ja, und ich freu mich schon auf das nächste!

AP: Warst Du eigentlich bis zum bitteren Ende beim Joker Verlag oder hast Du schon vorher das sinkende Schiff verlassen und wie hast Du persönlich das Ende des Jokers empfunden?
RL: Ich war bis zum Schluß dabei. Für mich war das ein ziemlich harter Schlag. Ich hatte allerdings einen Vorteil gegenüber den meisten Mitarbeitern, dass ich von der schwierigen Lage des Joker Verlag wusste. Von daher kam die Pleite nicht ganz so überraschend wie für einige andere im Verlag.

AP: Hast Du noch einige Joker Hefte oder sind sie inzwischem dem Altpapier zum Opfer gefallen?
RL: Ich habe noch einige Hefte, die meisten habe ich aber ab in einen Umzugskarton und einem Flohmarktverkäufer geschenkt. Bin kein großer Sammler und immer ganz froh, wen ich Hinterlassenschaften los bin.

AP: Dir ist bestimmt nicht entgangen das es von April 2003 bis März 2004 ein Spielemagazin Namens "Der neue PC Joker" gab (www.pc-joker.net) das nichts mit dem alten Joker zutun hatte. Auch er ist inzwischen untergegangen. Wie war Deine Meinung zu diesem "Relaunch" des PC Joker?
RL: Mir wurde das Angebot gemacht, diesen "neuen" Joker zu leiten. Aber bei den finanziellen Rahmenbedingungen war mir klar, dass das nix werden kann. Wenn ich den neuen PC Joker hätte leiten sollen, dann nur als Heft, dass qualitativ mit GameStar, PC Games und Co. mithalten kann.

AP: Bist Du, was Computer- und Videospiele betrifft, eher der "Oldschool'er" der sich noch vom Amiga oder C64 begeistern lassen kann oder gehörst Du eher zu den Next Generation-Zockern die lieber am High-End-PC oder an der PS2 zocken?
RL: Ich zock schon lieber Gamecube oder PS2. Aber ab und zu packt's mich, dann klemm ich Mega Drive oder A1200 an den Fernseher an und werf ein paar Oldies rein; manchmal auch meine eigenen Spiele. Hab neulich spaßeshalber ein paar C64-Demos aus dem Internet gesaugt. Hammer, was die Jungs von Smash Designs aus der alten Kiste noch rausholen; da meint man bei einigen Effekten wirklich, man sieht ein Amiga-Demo! Wo wir grad bei Oldies sind: Wäre dankbar für einen Trick, wie man "Unreal" auf dem A1200 mit 2 MB Fastmem ans laufen bekommt.

AP: Wie sieht Dein privater Hardware-Fuhrpark aus? Hast du noch alte Rechner wie C64, Atari oder Amiga?
RL: C64, A1200, CD32 (mit gaaanz seltenem MPEG-Modul!), A4000, alle wichtigen Konsolen.

AP: Was ist eigentlich aus den ganzen Spielen geworden, die sich damals in Joker-Archiv befanden?
RL: Ich weiß nur, dass wir Angestellten uns leider kaum was mitnehmen durften. Keine Ahnung, wo die ganzen Spiele hin sind. Hab aber gehört, dass der Insolvenzverwalter den ganzen Bestand des Verlag in einen Container verpackt und als Paket in den Ostblock verkauft hat.

AP: Hast Du mit dem Thema "Joker" abgeschlossen oder denkst Du doch gelegentlich mal an die guten, alten Zeiten zurück?
RL: Hab damit ziemlich abgeschlossen. Ich vermisse die Zusammenarbeit mit einigen Leuten aus dem Verlag aber schon. Besonders die Bleißfußduelle mit Markus ("Sega Rally") und dem ganzen Team ("Ultimate Race")

AP: Was hälst Du von der Idee AmigaJoker.de bei dem es u.a. auch um rund um das Thema Joker Verlag geht? Würdest Du Dich dort ggf. mal als Ehrengast sehen lassen?
RL: Ich finds super, wenn sich Menschen für etwas begeistern können. Bei AmigaJoker.de guck ich eigentlich immer wieder vorbei und verfolge die Diskussionen in den Foren.

AP: Richy, ich bedanke mich für das nette Interview und wünsche Dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft!
RL: Nix zu danken. Wünsch euch noch viel Spaß und Erfolg mit AmigaPortal.de!


Das Interview führte Dennis Tippe mit Richard Löwenstein im Januar 2003
Offizielle Homepage von Richard Löwenstein: http://richard-loewenstein.de/








Copyright © by AmigaPortal.de - Das neue deutsche Amiga Portal! Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2019-06-15 (84 mal gelesen)

[ Zurück ]
Copyright © 2012-2019 AmigaPortal.de | Alle Rechte vorbehalten | Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller bzw. Herausgeber.


PHP-Nuke Copyright © 2005 by Francisco Burzi. This is free software, and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty, for details, see the license.
Erstellung der Seite: 0.10 Sekunden